Informationen über...

Themen


« Firmvorbereitung 2013 | Startseite | zurück | Familiengottesdienst an der Grotte 16.6.2013 »

Firmung am 30. Juni 2013 und Termin Firmung 2014

Von Pfarrbuero | 05.07.13

img_4946.jpgimg_4872.jpgimg_4867-bearbeitet.JPG In feierlichen Gottesdiensten am 30. Juni, um 10h00 in Deizisau und um 16h00 in Reichenbach, haben die Jugendlichen unserer Seelsorgeeinheit das Sakrament der Firmung durch Erzbischof Karl Josef Rauber empfangen.
Mit dem Lied «Eingeladen zum Fest des Glaubens» begann der Gottesdienst. Dieses Lied war ganz bezeichnend für den Gottesdienst, der unter dem Thema «Dem Himmel ganz nahe» stand.
Seine Predigt eröffnete Erzbischof Rauber mit einer tiefsinnigen Geschichte, die dem griechischen Philosophen Anaxagoras zugeschrieben wird:
«Ein Fährmann setzte einst einen Gelehrten zu einer Insel über. Während der Überfahrt vertrieben sie sich die Zeit mit einem Gespräch. Der Gelehrte fragte den Fährmann, ob er von der Mathematik Ahnung habe. Als der Fährmann verneinte, meinte der Gelehrte, «Dir fehlt ¼ des Lebens.» Weiter fragte er den Fährmann, ob er sich in der Astronomie auskenne. Nachdem dieser wieder verneinte meinte der Gelehrte: «Dir fehlen 2/4 des Lebens». Schließlich fragte er den Fährmann, ob er sich mit der Philosophie auskenne. Wieder musste der Arme verneinen und der Gelehrte sprach: «Dir fehlen ¾ des Lebens!»
Als sie so diskutierten, bekam das Boot ein Leck und Wasser drang schnell in das Boot ein. Als der Fährmann das sah, fragte er den Gelehrten: «Mein Herr, könnt Ihr schwimmen?» Dieser antwortete, «Ich habe einige Bücher über das Schwimmen gelesen und eine Menge Informationen darüber gesammelt, aber ich kann nicht schwimmen.»
Da antwortete der Fährmann, «Dann fehlen Euch demnächst 4/4 des Lebens!»
Diese Geschichte hat mich sofort angesprochen, weil sie auf eine sehr hintergründige Weise zum Ausdruck bringt, dass es häufig die ganz einfachen, lebenspraktischen Dinge sind, die weiter helfen.
Bei der eigentlichen Spendung der Firmung sprach er noch mit jedem Jugendlichen ganz persönliche Worte und gab ihnen persönliche Ermutigungen mit auf ihren weiteren Weg.
Musikalisch begleitet wurden die Gottesdienste durch Bands aus allen Kirchengemeinden der Seelsorgeeinheit, was den Gottesdiensten eine ganz besondere Note gab. Die mitreißende Musik brachte die Gemeinde in Bewegung – Mitklatschen war ausdrücklich erlaubt.
Am Ende stand der Dank an alle Beteiligten.
An dieser Stelle bedanke ich mich ausdrücklich bei allen, die zum Gelingen der Gottesdienste beigetragen haben:
Bei den Musikerinnen und Musikern, die den Feiern Schwung und Bewegung verliehen haben, bei den Ministrantinnen und Ministranten, für die solche Gottesdienste immer eine besondere Herausforderung sind, bei den Sekretärinnen in den Pfarrbüros für die organisatorischen Arbeiten im Hintergrund, den Mesnerinnen und Mesnern für die Auf- und Abbauarbeiten in den Kirchen und den Schmuck, bei Iris Mäntele, Stavrula Tersidou und Petra Wagner, die die Jugendlichen aus Reichenbach, Hochdorf und Lichtenwald auf dem Weg zur Firmung begleitet haben, und nicht zuletzt bei den Jugendlichen selber, die sich auf die Vorbereitung eingelassen und sich am Ende für die Firmung entschieden haben.
Es hat Spaß gemacht, gemeinsam mit den Jugendlichen und den Begleiterinnen diesen Weg zu gehen - Danke!
Und hier ist schon ein erster Blick in das kommende Jahr:
Am Sonntag, den 29.06.2014 wird Offizial Thomas Weißhaar den Jugendlichen des Jahrgangs 1998 um 10h00 in St. Michael, Reichenbach (für Reichenbach – Lichtenwald – Hochdorf) sowie um 15h00 in St. Konrad, Plochingen (für Plochingen und Altbach – Deizisau) das Sakrament der Firmung spenden.
Zu Beginn des kommenden Jahres werden die Jugendlichen und deren Eltern angeschrieben und über den Ablauf sowie die wichtigsten Termine im Rahmen der Firmvorbereitung informiert werden. Jugendliche und junge Erwachsene früherer Jahrgänge, die noch nicht gefirmt sind und den Wunsch haben, gefirmt zu werden, dürfen sich gern im Pfarrbüro melden und sind zur Firmvorbereitung herzlich willkommen.
Thomas Vogel

Themen: Berichte, Erstkommunion/Firmung, Allgemeines, Ankündigungen, Termine, Veranstaltungen |