Informationen über...

Themen


« Senfis auf der Suche nach Mister X | Startseite | zurück | Erstkommunion 2019 - Einladungsbriefe »

Senf Cup XI der Minis

Von Pfarrbuero | 09.07.18

senf-cup-4.jpgsenf-cup-3.jpgsenf-cup-2.jpgsenf-cup-1.jpgZweikampf um Zweikampf, viele Tore und ein enorm hohes Spieltempo. All das gab es, wie schon in den Jahren zuvor, auch bei der elften Auflage des Senf-Cups. Zwei Teams aus Deizisau sowie ein Team aus Altbach sorgten für eine dauerhafte Derbyzeit und viele Emotionen. In den vier Spielen, die jedes Team zu absolvieren hatte, konnte jeder sein Können unter Beweis stellen, egal ob trainierter Fußballer oder leidenschaftlicher Freizeitkicker. Bis zum Ende der Hinrunde wurde klar welches Team die Vormachtstellung auf dem Platz beanspruchte. So konnte sich die „GulLITgang“ aus Deizisau mit 10 von 12 möglichen Punkten und keinem einzigen Gegentor eindeutig den ersten Platz des Senf-Cups und damit auch die direkte Qualifikation für den Ketchup-Cup sichern. Trotz eines kreativen Namen schafft es das Team “Alle Mannschaften bitte zu Turnierleitung” nur auf den zweiten Platz. Das “A-Team” aus Altbach konnte an die Erfolge der letzten Jahre nicht anknüpfen und belegte den dritten Platz des Turniers.
Nach einer kurzen Erholungspause ging es daraufhin mit dem im Jubiläumsjahr 2017 eingeführten Ketchup Cup weiter. Die Duelle wurden härter, die Pässe schneller und gefährlicher. Sechs Teams mit Spielern aus Reichenbach, Altbach, Deizisau, Plochingen und Wernau gaben in den zehnminütigen Spielen alles was sie konnten, um ihrem Team zum Sieg zu verhelfen. Trotz große Erfahrung war es wohl die fehlende Spielpraxis die schlussendlich dafür sorgte, dass das gemixte KGR Team den ersten Platz von Hinten in diesem Ketchup-Cup belegte. Platz fünf ging an das erste Leiterteam der Senf Ministranten, welches sich im letzten Spiel gegen das KGR Team durchsetzen konnte. Im Spiel um Platz 3 hatte das mit Abstand lauteste Team des Turniers „JungKolping Reloaded“ die Nase vorne und verwies den überlegenen Sieger des Senf-Cups, die “GulLITgang” auf den vierten Platz. In einem spannenden Finale kam es zum krönenden Abschluss zwischen den zwei besten Teams des Turniers: Den Ministranten aus St. Magnus und dem zweiten Leiterteam der Senf Ministranten. Da es in der regulären Spielzeit noch zu keiner Entscheidung kam wurde das Spiel um den ersten Platz im Elfmeterschießen entschieden. Mit dem besseren Ende für das Team der Senf Ministranten: Dem Sieger des Ketchup Cups 2018!
Im Namen aller Ministranten der Seelsorgeeinheit Neckar-Fils bedanken uns bei allen Gruppen die dieses Jahr mit voller Leidenschaft dabei waren, bei allen, die durch ihre Spende ein reichhaltiges Kuchen- und Snackbuffet ermöglichten und natürlich beim Hausmeister der plochinger Schafhausäckerhalle Herrn Knepp für seine tatkräftige Unterstützung.
In diesem Sinne: Dehnt euch schon einmal warm und bis zum nächsten Jahr bei der zwölften Auflage des Senf Cups.
Für die Minileiter: Benjamin Maderstein

Themen: Berichte, Seelsorgeeinheit Neckar-Fils, Allgemeines, Ankündigungen, Termine, Veranstaltungen |